Mittelstufenpraktikum Physik

Im Rahmen des Physikunterrichts lernen Schülerinnen und Schüler auch den Umgang mit physikalischen Apparaturen und Messgeräten. Sie führen mehrere Versuchsaufbauten selbst durch, nehmen eigenständig Messungen vor und werten diese aus.

Durch eine umfangreiche Experimentierausstattung können somit einem Team aus jeweils 2-3 Schüler die notwendigen Materialien und Geräte zur Vefügung gestellt werden.

Typische Themen im Mittelstufenpraktikum

Praktikum_01· Hebelgesetze
· U-I-Kennlinien elektrischer Bauteile
· OHMsches Gesetz
· Spezifischer Widerstand
· Versuche zur elektromagnetischen Induktion
· Transformatorengesetze
· Halbleiterelemente
· Elektronische Schaltungen
· Optische Bauteile

 

Praktikum_03Praktikum bedeutet aber keineswegs nur Untersuchungen in den Physiksälen. Wenn beispielsweise im Rahmen der Unterrichtseinheit „Druck“ demonstriert werden soll, wie ein ganzer LKW mit druckluftbetriebenen Hebekissen angehoben werden kann, dann fährt auch schon mal ein Laster vom örtlichen THW-Ortsverband mit der benötigten Ausstattung vor, um die praktische Anwendung der im Unterricht bereitgestellten Gleichungen zu zeigen.

Doch was ist, wenn bei einer angehobenen Last von ca. 10 Tonnen der Luftzuleitungsschlauch reißt ? Kann man mit einem kleinen Finger die ausströmende Luft unter der tonnenschweren Last zurückhalten ? Theoretisch klar, aber hält das Experiment auch, was die Gleichungen versprechen ? Dies können dann alle Schülerinnen und Schüler im Praktikum ausprobieren und erfahren somit hautnah die Gültigkeit physikalischer Grundlagen.

Zurück zur Fachschaft Physik